Eine Immobilie mit Vollfinanzierung und was dabei ist…

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Uncategorized

Wer eine Immobilie zu 100 % finanzieren will hat sich ein wenig etwas vorgenommen. Aber mal ehrlich, bei dem aktuellen Zinsniveau ist es durchaus naheliegend, die Option für sich zu bewerten.

Also was sind Gründe, warum man eine Immobilie ohne Eigenkapital finanzieren sollte?

Wer eine Wohnung, ein Haus mit einer 100% Finanzierung kaufen will, sollte sich genau überlegen, wieso er das gerne möchte und Vor- und Nachteile bewerten. Ein Tipp: Klicken Sie den Link, wenn Sie mit einer Anfrage viele Banken checken wollen und eine Alternative zu der obligatorischen DKB Immobilienfinanzierung suchen.

  1. Wenn das vorhandene Eigenkapital besser angelegt / verwendet werden kann
  2. Der Zinsaufschlag (bevorzugt bei Volltigerprofil) nur sehr gering ausfällt und die Finanzierung insgesamt auf soliden Beinen steht
  3. Ein gutes bis sehr gutes Einkommen, aber wieso auch immer gerade wenig Eigenkapital vorhanden ist
  4. Der Kreditnehmer Zinsaufwand „brauch“ um seine Steuerlast zu reduzieren
  5. Wenn die Wohnung kaufen deutlich günstiger ist, als sie zu mieten (ja kommt in einigen Teilen Deutschland immer noch vor…)
  6. … die Liste ist wahrscheinlich noch nicht am Ende…

Eine 100% Finanzierung ist aber auch immer nicht ohne. Nachteile / Risiken sind dabei:

  1. Die Bank verlangt für die höhere Beleihung des Objektwertes einen Zinsaufschlag – Ergo wird die Finanzierung teurer
  2. Eine 100 Prozent Finanzierung wird von Banken nur sehr ausgewählt gewährt und ein hohes Einkommen, tadellose Schufa und solides Vermögen sind hilfreich
  3. Wenn die Immobilie verkauft wird bzw. werden muss und es zu Preisabschlägen kommt, ist das Risiko eines offenen Darlehens höher, da Bank und Käufer weniger „Puffer/Sicherheit“ haben

Ironischerweise bieten sich somit 100% Finanzierungen eher für Kreditnehmer an, die Geld in Form von Einkommen und Vermögen haben…

Aber wir haben doch einen historisch niedrigen Zins!

Bei dem Zinsniveau was aktuell am Markt herrscht, ist so eine Vollfinanzierung schon ziemlich verlockend. Wichtig ist es aber, dass ein Kauf einer Immobilie nicht nur durch das…

„Ach so lukrative Zinsniveau…“

motiviert ist, sondern, dass das Gesamtpaket stimmt.

Also achten auf: „Lage, Lage, Lage“, eine solide eigene Einnahmesituation (bitte langfristig gesichert), bei einer vermieteten Immobilie auch solide Mieteinnahmen, einen Puffer für etwaige Instandhaltungen+Reparaturen und so weiter…

Insbesondere wenn ein Neubau gewünscht ist, sollte ein ordentlicher Puffer auf den Neubaupreis aufgeschlagen werden, der das ein oder andere Extra oder unerwartete Mehrarbeit etc. abfedern kann. Wer nachfinanzieren muss, erlebt sonst durchaus ein böses erwachen.

Also immer ordentlich aufpassen und die Dinge kritisch hinterfragen 😉